Ein Meerschweinchen zu Hause halten

Posted on Hobby


Meerschweinchen sind kleine Tiere, die in Südamerika heimisch sind. Sie wurden von den alten Inkas gezüchtet und im frühen 16. Jahrhundert von spanischen Expeditionen nach Europa eingeführt. In Europa wurden Meerschweinchen als Versuchstiere verwendet, aber Sie können diesen niedlichen Tieren mehr Zuneigung schenken. Sie haben es verdient.
Meerschweinchen brauchen sehr wenig zum Leben. Ein 70 x 70 cm großes Gehege oder ein 80 x 50 x 40 cm großes Terrarium ist für zwei Meerschweinchen ausreichend. Wenn Sie einen Garten mit Rasen haben, empfehlen wir, die Meerschweinchen in ein kleines Gehege mit einem Holzboden und Drahtgitter zu setzen. Solange es mindestens 50 cm hoch ist, können die Meerschweinchen nicht über das Netz klettern.
barevná morčata

Einstreu ist sehr preiswert und duftend. Es wird empfohlen, gepresste Holzspäne in großen Packungen zu kaufen. Die Holzspäne sollten staubfrei sein und nicht aus Sägemehl bestehen.
Natürlich brauchen alle Haustiere eine Wasserquelle, aber für Meerschweinchen ist eine Gießkanne mit sauberem, stehendem Wasser ausreichend. Es kann auch ein Napf mit Wasser gefüllt werden, der jedoch schnell mit Schmutz verunreinigt wird. Futternäpfe können aus jedem Material bestehen, sollten aber immer sauber sein. Meerschweinchen müssen sich auch ab und zu verstecken. Vergessen Sie also nicht eine praktische Plastikbox mit Löchern darin.
hnědé morče

Hochwertiges Futter ist für Meerschweinchen sehr wichtig

Meerschweinchen sind Pflanzenfresser. Die Ernährung eines Meerschweinchens sollte abwechslungsreich und reich an Ballaststoffen sein. Frisches Gras, Heu, Äpfel, Birnen, Melonen und auch Gemüse (Karotten, Sprossen, Tomaten, Radieschen, Blumenkohl, Kopfsalat usw.) werden häufig gefressen. Granulatfutter ist ebenfalls eine hervorragende Ergänzung, allerdings für Meerschweinchen. Da Meerschweinchen gerne mit den Zähnen knirschen, kann man ihnen manchmal Stücke von Obstbaumzweigen, Birke, Weide, Buche usw. geben. Allerdings sollte man darauf achten, keine giftigen Sträucher zu füttern. Sie können dem Futter der Meerschweinchen auch gelegentlich eine Vitaminmischung wie z. B. Robolan beifügen.


© Impulsiv Umkirch | Theme by 7Theme